01.10.2017 - Spielberichte

2. Schüler A holt acht Punkte und grüßt von ganz oben - 3. Schüler A fährt ersten Saisonsieg ein

Am zweiten Doppelspieltag gelingt der 3. Schüler A gegen dezimierte Ratinger der erste Saisonsieg. Parallel gibt die 2. Schüler A beim 10:0-Kantersieg über TuS Derendorf II gerade einmal einen Satz ab, um dann im zweiten Spiel gegen einen dezimierten TuS Homberg II vier weitere Punkte einzufahren. Das zweite Spiel der 3. Schüler A entfällt, da der Gegner aus Berghausen keine Mannschaft zusammenbekommen konnte.

 

Das personelle Luxusproblem der 3. Schüler A wurde auf bittere Art und Weise gelöst. Paul Lehmacher aus der 2. Schülermannschaft verletzte sich am Freitag und fiel aus. Dafür bekam Tobit Baerman die Chance, sich - nach dem gelungenen Einstand am ersten Spieltag in der 3. Schüler A - in der höheren Mannschaft zu beweisen und ergänzte das Team um Noah Bard, Torben Deppe und Marc Hanten. Zeitgleich trat die 3. Schüler A mit vier - und nicht wie ursprünglich fünf - Spielern an. Somit musste auch nicht rotiert werden bzw. niemand musste "aussetzen". Das wäre auch durchaus schwierig gewesen, denn der erste Gegner TV Ratingen trat nur mit zwei Spielern an und der zweite Gegner SSV Berghausen sagte wegen Personalmangels das zweite Spiel komplett ab.

 

Während die 2. Schüler im Schnelldurchmarsch TuS Derendorf II abfertigte (30:1-Sätze!), musste die 3. Schüler A gegen die Ratinger um die vier Punkte kämpfen. Neben drei kampflosen Punkten stellten Riccardo Rabot, Alper Konak und Jimmy Tang durch souveräne 3:0-Erfolge bereits früh die Weichen zum Sieg. Dazu siegten Riccardo und Alper im Doppel nach einer Leistungssteigerung knapp in vier Sätzen. Wie sich später herausstellte, ein extrem wichtiger Erfolg. Denn Leander Schätz musste sich bei seinem Saisondebüt geschlagen geben und so waren die vier Punkte beim Stand von 7:1 vor den letzten beiden Einzeln von Alper und Riccardo noch nicht in trockenen Tüchern. Alper wurde nach verlorenem ersten Satz sehr gut von Betreuer Noah Fels auf seine Gegnerin eingestellt, dominierte die nächsten drei Sätze und holten den entscheidenen Punkt. So war Riccardos knappe 2:3-Niederlage (10:12 im fünften Satz nach 10:8!) zwar ärgerlich, aber sie konnte nichts daran ändern, dass das Team den 8:2-Sieg und damit vier wichtige Punkte sicher hatte.

 

In der zweiten Runde "profitierte" dann erneut eine Elleraner Mannschaft von einer dezimierten Aufstellung des Gegners. Die 2. Schüler A traf auf den TuS Homberg II, der - wie der TV Ratingen - ebenfalls nur mit zwei Spielern antrat. Doch diese machten es unseren Jungs deutlich schwieriger. Insbesondere die gegnerische Nummer zwei sorgte für einige Probleme mit einer unorthodoxen und "willkürlich-offensiven" Spielweise. So musste Noah nach klar verlorenem ersten Satz taktisch auf das gegnerische Spiel eingestellt werden und konnte dann das Spiel in vier Sätzen für sich entscheiden, während Torben den Gegner im Griff hatte und lediglich den zweiten Satz wegen Unkonzentriertheit abgab. Tobit bezahlte gegen selbigen Gegner Lehrgeld, da ihm, um gegen diesen Gegner zu bestehen, schlichtweg die Wettkampfpraxis und -erfahrung fehlte. Unter dem Strich punkteten Noah und Torben zweimal sowie Marc einmal im Einzel (und blieben damit heute gänzlich ungeschlagen). Neben den fünf Einzelpunkten kamen die drei kampflosen Punkte sowie ein ungefährdeter Doppelerfolg von Torben und Noah hinzu und so endete das Spiel letztlich klar mit 9:1 zugunsten unsere 2. Schüler A.

 

Die 2. Schüler A steht nun nach vier Siegen aus vier Spielen an der Tabellenspitze, knapp vor Verfolger TTC SW Düsseldorf, und hat somit gute Aussichten, am Ende der Hinrunde auf einem der ersten drei Aufstiegsplätze zu landen. Die letzten drei Spiele der Serie nach den Herbstferien werden zeigen, ob das Team den Aufstieg bzw. sogar die Meisterschaft packt. Dann werden die Gegner aber auch von einem anderen Kaliber sein.