Serie gebrochen und zwei goldene Punkte: 2. Herren siegt zum Start im Abschlussdoppel

Zum ersten Mal in ihrer Historie darf sich die 2. Herren über einen Auftaktsieg in der Bezirksklasse freuen. Das Heimspiel gegen die Solingen Blades II konnte das Team um Alex Rupik mit 9:7 für sich entscheiden, obwohl zwei Stammspieler ausfielen und die "Zwote" anfangs nur schwer in Tritt kam.

Zum Start der Partie hatten die Hausherren neben dem Fehlen von Michael Höfel auch noch den krankheitsbedingten Ausfall von Daniel Schugt zu verdauen. Nach einem 1:2-Rückstand sollte Teamkapitän Alex Rupik und der heute an zwei antretende Markus Hoffmann mit je zwei Siegen (gegen Wizisk und Klinke) für den Verbleib im Spiel sorgen sowie mit der entsprechenden Punkteausbeute voran gehen und oben ungeschlagen bleiben!

 

 

In der Mitte schlugen Kevin Gerhards und Neuverpflichtung Thomas Ferber Gästeakteur Kopka, waren aber Ritsche unterlegen. Durch den Ausfall unseres Abteilungsleiters bildeten dann mit Winfried Dickers und dem Mannschaftsführer der 3. Herren, Martin Lawicki, zwei Drittakteure das untere Paarkreuz und holten mit Letzterem zunächst das eine Einzel, um nach sieben Einzelsiegen mit einer 8:7-Führung ins Abschlussdoppel zu gehen.

 

 

Aufgrund der unorthodoxen Doppelwahl, dass das untere Brett beider Teams (!) das Doppel eins bildeten, tüteten auch die beiden Spieler der 3. Herren in drei gewonnenen Sätzen den neunten Punkt zum umjubelten 9:7-Heimsieg ein.

 

 

Wenn man bedenkt, welche Akteure fehlten und mit Winni und Martin nach Setzliste die Akteure fünf und sechs aus der 3. Herren aushalfen, war dies keine Selbstverständlichkeit und man darf getrost und umso stolzer auf das Verscheuchen des "Startfuchses" sowie den Gewinn der ersten beiden Saisonpunkte gegen einen direkten Konkurrenten sein.