09.10.2017 - Wochenrückblick Herren

Wochenrückblick - Viel Licht und Schatten

Aufgrund der Tatsache, dass Borussia Düsseldorf ihre 5. Mannschaft zurückgezogen hat, durfte sich die erste Mannschaft über ein spielfreies Wochenende freuen. Das nächste Spiel findet am Freitag, den 13.10., in eigener Halle gegen den Tabellenführer aus Schwelm statt.

 

Am 06.10. gastierte die zweite Mannschaft beim Bezirksligaabsteiger aus Oberbilk. Dabei hoffte man den Gegner ähnlich fordern zu können wie den anderen Bezirksligaabsteiger aus Benrath. Leider passte an dem Abend wenig zusammen. Nur Frank konnte sein Spiel für sich entscheiden. Lediglich 6 gewonnen Sätze zeigen, dass man an diesem Abend den Gegner nicht fordern konnte. Am Ende siegte Oberbilk, auch in der Höhe verdient, mit 9:1.

 

Einen komplett anderen Spielverlauf gab es am Mittwoch zu bestaunen. Die dritte Mannschaft, die mit Daniel Sandner, der Markus Hofmann ersetzte, antraten, konnte man sich deutlich gegen den nur zu fünft antretenden Gast aus Wersten mit 9:0 durchsetzen, wobei lediglich Jörg 2 Sätze abgeben musste. Die übrigen Spiele endeten allesamt 3:0. Am nächsten Mittwoch steht das nächste Heimspiel gegen Sparta Bilk an, wo mit engeren Spielen zu rechnen ist.

 

Aufgrund einer Spielverlegung hatte auch die vierte Herren eine Woche Pause und konnte sich auf die zukünftigen Aufgaben vorbereiten. Weiter geht's am kommenden Montag gegen TV Hösel.

 

Die fünfte Mannschaft konnte am Freitag ihr Heimspiel gegen Unterfeldhaus-Millrath IV gewinnen. Nach zwei starken Doppelsiegen zu Beginn wurde das Spiel durch sehr knappe Niederlagen von Jürgen Schiller und Wolfgang Schäfer kurzzeitig spannend. Im weiteren Verlauf konnte das Spiel aber deutlich mit 7:3 gewonnen werden.

 

Die sechste Mannschaft war am Donnerstag zu Gast in Berghausen. Trotz einer starken kämpferischen Leistung musste man sich nach einem 7:3 mit einem Punkt zufrieden geben, auch weil das untere Paarkreuz aus Berghausen an diesem Tag nicht bezwungen werden konnte. Trotz selbst diagnostizierten Muskelfaserriss konnte sich Michale Wessels im Duell der Einser durchsetzen und so den Punkt retten. Auf diesem Weg wünsche ich nochmal gute Besserung.

 

Bereits am Mittwoch konnte sich die siebte Mannschaft souverän gegen das Tabellenschlusslicht TuSa Düsseldorf durchsetzen und so die Tabellenführung erobern. Lediglich Robert Weber musste sich gegen Samuel Alexander Duarte de Jesus Perirei (der wahrscheinlich längste Name in Click TT) knapp in vier Sätzen geschlagen geben.

 

Bis zur nächsten Woche grüßt euch recht sportlich der Pressewart

Daniel Schugt