Knappe Heimniederlage gegen Berghausen IV: 6. Herren wird nur mit einem Punkt belohnt

Im ersten Heimspiel verliert 6. Herren nur knapp mit 4:6 gegen die Gäste aus Berghausen. Damit fährt das Team um Christian Hast den ersten Punktgewinn ein. Mit etwas mehr Fortune wäre sogar noch mehr drin gewesen.

So lange hat es ja gar nicht gedauert, bis das selbsternannte Eichhörnchen den ersten Zähler ermausert hat. Und dabei war für die 6. Herren noch viel mehr drin als nur eine knappe 4:6-Niederlage gegen Berghausens vierte Mannschaft, die noch in der vergangenen Woche mit der 5. Herren die Punkte teilte. So gingen vier der sechs verlorenen Spiele aus Elleraner Sicht erst im fünften Satz verloren. Zugegeben war der Entscheidungssatz deutlich zugunsten der Gegner von Peter König/Thomas Niehoff im Doppel (nach 2:1-Führung) sowie Bernd Sygulla (nach 2:0-Führung), Christian Hast und Thomas (nach 2:1-Führung) ausgefallen, dennoch hätte mit etwas Glück das Spiel auch schon vorher an die Akteure der 6. Herren kippen können.

 

Dass es trotz dieser vier unglücklichen Spielausgänge  immerhin zu einem Punkt reichte, lag an der Moral des Doppel eins in Person von Christian und Bernd , die einen 0:2-Rückstand drehen konnten sowie an dem Erfolg von Christian und zwei Siegen von Peter im Einzel.

 

Unter dem Strich mischte sich die Freude über den ersten Punktgewinn der Saison mit Hadern über mindestens einen verpassten Punkt. Dennoch sollte die Erkenntnis überwiegen, dass die 6. Herren mit dieser Leistung jedes Team ärgern kann und Punkte sammeln kann. So wie ein Einhörnchen, so wie gegen Berghausen eben - und mit etwas Glück gibts dann auch mehr als "nur" ein Punkt.