17.02.2017 - News

Zweites direktes gewonnenes Duell in eigener Halle - 4. Herren schlägt auch Nord IV 9 : 6

Am Freitagabend hatte die 4. Herren mit TuS Nord IV genau das Team zu Gast, welches aktuell den ersten Abstiegsrelegationsplatz belegt, vor dem wir am Ende der Saison landen wollen.

 

Der Start in die Partie des 16. Spieltags der Herren-1.Kreisklasse, Gruppe 1 2016/2017 war nicht annährend erfolgreich.

 

Denn außer dem 3:2-Satzsieg als Doppel zwei von Winfried Dickers und mir (nach 0:2-Satzrückstand) setzte es im Doppel einzig Niederlagen - 1:2.

In der Folgezeit wußte man vor allem in Person von Dominik Gresens und Mannschaftsführer Christian Woska zu überzeugen. 

Denn mit deren jeweiliger 2:0-Bilanz im oberen (versus Tim Heinemann und Hamid Koujan) respektive mittleren Paarkreuz gegen Michael Wienke und Joel Milek (genau, einer unserer Jungen-Bezirksligaspieler!) erarbeitete man sich nach 2:4-Rückstand einen hauchdünnen Vorsprung gegen Nords IV von 7:6, den wir dann in einen verdienten 9:6-Heimsieg einmünden ließen.

 

Denn mit Daniel Sandner samt mir erreichten wir eine Bilanz von 4:0 im untereren Paarkreuz gegen Wolf-Dieter Ahrens und Bernd Achterfeld, so dass nicht weniger als vier Spieler im Einzel 2:0 spielten, der Garant des Erfolges. 

 

Der stimmungsvolle Besuch von Marcel Linke und Martin Lawicki als Verantwortungsträger in 2. und 3. Herren sowie die Rückkehr von Enver Behric samt der Kiste Flensburger (Danke schön!) dürfte ebenfalls dafür gesorgt haben, dass man bis hin zum letzten Punkt die Motivation an die Platte brachte, vermöge dessen wir zwei wichtige Zähler im Kampf um den Ligaverbleib holten und entsprechend in der "Nachspielzeit" (weiter) beschütteten, dann natürlich mit Alt vom Fass.