20.01.2018 - Spielberichte

Traumstart für die 2. Schüler B ins neue Jahr: Acht Punkte zum Serienauftakt!

Nach einem Formhoch und einer Serie von drei ungeschlagenen Spielen zum Ende der Hinrunde ging die 2. Schüler B um Betreuer und Jugendwart Marcel Linke erwartungsvoll in die neue Serie. Neben der verheißungsvollen Entwicklung des Teams ist die 2. Schüler B in der neuen Serie nach dem Auftsieg der ersten vier Teams zum Jahreswechsel als Fünfter das bestplatzierteste Team der übrig gebliebenen Mannschaften der Hinrunde. Zwar gibt es mit den zwei Absteigern SFD 75 Düsseldorf-Süd und TTG Unterfeldhaus-Millrath auch starke (neue) Konkurrenten. Dennoch ändert dies nichts daran, dass die Erwartungshaltung mit den zuletzt guten Resultaten gestiegen ist und eine bessere Platzierung - im besten Fall unter den ersten Drei - als in der ersten Halbserie angestrebt wird.

 

Am Samstagnachmittag bestätigte die 2. Schüler B - im Vergleich zur Hinserie in unveränderter Besetzung und lediglich leicht veränderter Formation - mit Timo Poestges, Angelos Singh, Niclas Poestges sowie Bastian Reimann in Unterfeldhaus diese Ansprüche und blieb am ersten Doppelspieltag verlustpunktfrei. Trotz der deutlichen Endergebnisse gegen die "Newcomer-Teams" TV Unterbach und TTG Unterfeldhaus-Millrath II waren jedoch beide Spiele von ausgeglichenen sowie teilweise ansehnlichen Ballwechseln geprägt und hart umkämpft. Doch unsere Jungs beeindruckten nicht nur spielerisch und verdienten sich die beiden Siege aufgrund einer äußerst (und in dieser Hinsicht bisher besten) konzentrierten Leistung.

 

In beiden Spielen machte sich - die bereits aus der Hinrunde bekannte - Doppelschwäche bemerkbar. Zunächst verloren Timo und Angelos hauchdünn, aber nicht unverdient im fünften Satz gegen das gegnerische Doppel eins der Unterbacher, das in den entscheidenen Momenten einfach mutiger, aber auch "klüger" spielte. Dass es die einzige Niederlage in dieser Begegnung bleiben sollte, konnte niemand erahnen. Denn insbesondere die Matches im oberen Paarkreuz standen größtenteils "auf der Kippe": Angelos holte nach einem 0:2-Satzrückstand sowie 7:9-Rückstand im vierten Satz einen unerwarteten Punkt, während Timo nach verspielter 2:0-Satzführung - ebenfalls - im Entscheidungssatz die Nerven behielt. Da zuvor Niclas und Geburtstagskind Bastian sowohl ihr Doppel als auch ihre vorgezogenen jeweils ersten Einzel (aufgrund des laufenden Doppel eins wurden zunächst die Einzelbegegnungen des unteren Bretts ausgetragen) sehr souverän gewannen, stand es zu dem Zeitpunkt bereits 5:1 für unsere Jungs. Die beiden knappen und hart umkämpften Fünfsatzsiege hatten den - bis dato lautstark anfeuernden - Unterbacher merklich den Zahn gezogen, was man in der Folgezeit nicht nur merken, sondern auch hören konnte. Erneut legten Niclas und Bastian ohne Satzverlust nach - sehr souverän! Auch Angelos gewann sein zweites Einzel in drei Durchgängen, Timo verlor zwei Sätze unglücklich knapp und musste daher erneut im fünften Satz "nachsitzen", den er aber dann deutlich für sich entscheiden konnte und den unter dem Strich zwar deutlichen, aber insbesondere aufgrund der drei Fünfsatzsiege des oberen Paarkreuzes durchaus umkämpften 9:1-Sieg perfekt machte.

 

Auch im zweiten Match ging ein Doppel an den Gegner. Diesmal unterlagen Niclas und Bastian, während Timo und Angelos siegten. In den Einzeln lief es dann wieder fast wie am Schnürchen. Das obere Paarkreuz war heute nicht zu schlagen, zeigte insbesondere in den knappen Spielmomenten einen "kühlen" Kopf (warum nicht im Doppel auch so!?) und gewann auch gegen Unterfeldhaus-Millrath II alle Einzel. Die noch etwas spannenderen Spiele hatte sich aber das untere Paarkreuz mit Niclas und Bastian aufbewahrt. Niclas und sein erster Gegner schenkten sich nichts und boten den Zuschauern einige tolle Ballwechsel. Endlich, endlich, endlich ging dann ein Spiel mit zwei Verlängerungssätzen an Niclas - und das hatte er sich nach der Pechsträhne in der Hinrunde, als gefühlt jeder knappe Satz gegen ihn ausging, redlich verdient. Der 16:14-Satzerfolg im dritten Satz war spielentscheidend, im vierten Satz spielte Niclas seinen Gegner an die Wand und gewann letztlich verdient in "vier". Auch Bastian zeigte eine tolle Moral, holte gleich zweimal einen Satzrückstand auf. Doch im fünften Satz missglückte der Start und, auch wenn er zu keinem Zeitpunkt aufgab, konnte er die erste Einzelniederlage  - und letztlich einzige an diesem Spieltag - nicht mehr verhindern. Nachdem Niclas sein zweites Einzel im Schnelldurchmarsch erfolgreich bestritt, hing es beim Stand von 7:2 für unsere 2. Schüler B an dem Jubilar Bastian, ob er sein Team auch im zweiten Spiel des Tages mit vier Punkten beschenken konnte. In diesem entscheidenen Match zeigte Bastian sein bestes Spiel heute, ließ sich (und das ist durchaus bemerkenswert) nach einem unglücklich verlorenen ersten und später dann vierten Satz nicht beirren, gewann die Sätze zwei, drei und fünf deutlich und brachte mit seinem verdienten Sieg den entscheidenen Punkt zum 8:2-Sieg.

 

Unter dem Strich war es in vielerlei Hinsicht ein perfekter Spieltag: eine spielerisch sowie taktisch durchweg überzeugende bis teilweise überragende Leistung aller vier Jungs in den Einzeln, die sehr fokussiert (!) und konzentriert auftraten - das war ein nicht nur hinsichtlich der Spielweise "reifer" Auftritt. Ohne diesen wären diese beiden Spiele heute definitiv so deutlich an unsere Jungs gegangen. Der verdiente Lohn und die logische Konsequenz sind daher auch acht Punkte und damit eine volle Punkteausbeute am ersten Spieltag. Zudem herrschte eine gute Stimmung sowie tolle Unterstützung außerhalb der Boxen, sodass es allen anwesenden Elleraner Beteiligten (vielen Dank für die Unterstützung!) Spaß gemacht hat und man schon dem nächsten Spieltag mit Vorfreude entgegenfiebert. Und bis dahin: Doppel trainieren ;-)