Spielberichte

22.01.2017

Neu formierte 2. A-Schüler sammelt erste Erfahrungen und holt den ersten Punkt

Im ersten Spiel brachten wir mit Marc Hanten, Leander Schätz und Paul Lehmacher drei Akteure an die Platte, für die es am Sonntagvormittag in der Halle von TTC Schwarz-Weiß Düsseldorf ihr Premierenpflichtspiel im Tischtennissport bedeutete.  

 

So besehen, darf man mit den ersten fünf gewonnenen Sätzen und einer absolut homogenen und leistungswilligen Auftaktleistung zufrieden sein.

Denn trotz des 1:9-Endresultats gegen den SSV Berghausen wusste man im Rahmen des Entwicklungsstandes zu zeigen, dass nach abgelegter Nervosität einige ansehnliche Ballwechsel gelangen.  

 

Besonders lobenswert war das spätere Erscheinen von Alper Konak, der trotz Erkrankung "sein Team nicht im Stich lassen wollte" und im zweiten Spiel an Nummer eins die vorher genannten ergänzte. Damit es nicht unter geht, bedanke ich mich bereits an dieser Stelle bei den Eltern aller vier Akteure, die nicht nur pünktlich da waren, sondern auch aktiv sich während des gesamten Spiels einbrachten, sei es mit Anfeuern, sei mit der Anwesenheit über die komplette Spielzeit der eigenen Sprößlinge. Da dies bei Weitem keine Selbstverständlichkeit ist, vielen Dank an Alpers Vater sowie die Familien Hanten, Lehmacher und Schätz.

Im zweiten Spiel gegen den TV Ratingen konnte man sich nach einem 0:2- Rückstand durch zwei verlorene Doppel zwar nicht mannschaftlich vollends belohnen, aber mit je einem gewonnenen Einzel konnten alle vier zum Einsatz gekommenen Spieler nicht nur am Ende eine knappe 4:6-Niederlage und damit den allerersten Saisonpunkt erkämpfen. Daneben war es auch für alle Akteure das so wichtige erste Erfolgserlebnis unter Wettkampfbedingungen gegen die Ratinger.

Bei so begeisterten Kindern und aktiven Eltern hat das Betreuen besonders viel Spass gemacht und ich bin gespannt, wie sich die Mannschaft in den nächsten beiden Spielen am Sonntag (12.02.2017, 10 und 12 Uhr) in drei Wochen schlägt. 

Markus Motzko