Spielberichte

22.01.2017

Erfreuliche Premiere für die C-Schüler

Am Sonntagvormittag war es endlich soweit. In der erst in dieser Saison gegründeten C-Schüler Kreisliga ging es für unsere C-Schülermannschaft, die erste in unserer Vereinsgeschichte, los. Ähnlich wie bei den anderen "Newcomer-Teams" (2. A-Schüler & B-Schüler) war es für (fast) alle Spieler die erste Wettkampferfahrung. Einzig Pascal Männel hatte bereits in der Hinrunde ein Mal sowie am Vortag bei den B-Schülern aushelfen dürfen.

 

Zusammen mit Torben Deppe bildete er ein starkes oberes Brett, die echte Punktegaranten waren, auch gegen die topfavorisierte Mannschaft der DJK Rheinland 05, deren Spieler bereits teilweise in ihre vierte Spielserie gingen und deutlich mehr Wettkampferfahrung aufweisen konnten. Dennoch konnte das junge und wettkampfunerprobte Team um Niklas Männel und Tim Nassauer größtenteils sehr gut mithalten. Letztlich konnte man mit der knappen 4:6-Niederlage gut leben.

 

Da unsere C-Schüler mit allen sechs Stammkräften antrat, wurde nach dem Rotationsprinzip eingesetzt. So kamen die beiden Zwillinge Timo und Niclas Poestges (für Niklas M. und Tim) erst im zweiten Match des Tages zum Einsatz. Da der Gegner TuS 1895 Düsseldorf mit vier Spielern ins Spiel ging, konnten zwei Doppel gespielt werden, sodass auch Niklas M. (zusammen mit seinem Bruder Pascal) und Niclas P. (mit Torben) ihre ersten Erfahrungen im Doppel sammeln konnten und gleich erfolgreich waren. Torben zeigte auch in seinen beiden Einzel gegen TuS 1895 eine überragende Leistung und blieb damit im Einzel am heutigen Tage sogar gänzlich ungeschlagen, wobei insbesondere sein knapper Viersatzsieg im zweiten Einzelspiel gegen Genser (Rheinland 05) hervorzuheben ist. Für einen wahren Krimi sorgten die beiden Zwillinge Timo und Niclas insbesondere in ihrem jeweils zweiten Match beim Gesamtstand von 6:2 (Pascal gewann seine beide Einzel zuvor souverän), als sie einen 0:2-Rückstand aufholen konnten. Während Niclas sich leider ganz knapp und unglücklich mit 11:13 geschlagen geben musste, konnte Timo seine Begegnung sogar noch komplett in einen Sieg umwandeln.

 

Doch unabhängig von den Ergebnissen können alle sechs Jungs zufrieden und stolz auf ihre Leistung sein. Fast alle konnten bereits - sei es im Einzel oder Doppel - einen Sieg einfahren und damit Punkte für die Mannschaft einfahren, was unter dem Strich noch viel wichtiger ist als das Endergebnis. Dass gleich im zweiten Saisonspiel mit 7:3 über TuS 1895 Düsseldorf der erste Sieg gefeiert werden konnte, rundet den ersten Doppelspieltag mit einem perfekten Ende für das gesamte Team ab.

 

Wie auch schon bei den B-Schülern stimmte die Unterstützung und Harmonie untereinander, auch die Eltern fieberten mit und feuerten in allen Begegnungen an. Es war also nicht nur sportlich gesehen eine erfreuliche Premiere für unsere C-Schülermannschaft, die Lust auf mehr macht.