25.11.2016 - Spielberichte

Erstes Spiel gewonnen, letztes Spiel ein Remis, dazwischen Ernüchterung und deutliche Niederlagen: 2. Herren überwintert mit der roten Laterne

Nach dem Weggang von Mannschaftsführer Marcel Linke in die 1. Herren (d.Red.) und nachdem man - wieder nach Relegation - im Nachsitzen die Bezirksklassenzugehörigkeit verteidigte, war den Allermeisten bewußt, dass es für das Team um Kapitän Alex Rupik schwer würde.

Als dann das Auftaktspiel - zugegeben knapp und nicht gegen die Bestbesetzung des Gegners - gewonnen wurde, dürfte die Hoffnung bestanden haben, dass man den neunten Platz würde erreichen können. 

 

Doch bei einer Vielzahl von Ersatzstellungen und ständig fehlendem Stammpersonal setzte es neun Niederlagen  in Folge. 

Was dies mit der Teamatmosphäre macht, muss man nicht groß erklären und was die Ableitungen für die Rückrunde sind, wird sich in den kommenden Wochen entscheiden. 

 

Sicher ist, dass das 8:8 am letzten Spieltag vor der Winterpause und damit der dritte Punkt ein Lebenszeichen war, aber bei noch vier Punkten Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsrang die berechtigte Frage sich stellt, wie und ob man die Klasse halten kann und welche Maßnahmen für die zweite Halbserie ergriffen werden.

 

Mir steht es nicht zu, dies zu bewerten oder Rat zu geben, aber ohne eine Änderung wird die 2. Herren aus der Herren-Bezirksklasse, Gruppe 7 2016/2017 als Letzter absteigen, auch wenn ich es mir nicht wünsche, wäre das Gegenteil zu behaupten, für mich aktuell nicht begründbar.

 

Zur Hinrunden-Abschluss-Statistik der 2. Herren (Link zu Click TT)

Markus Motzko