Spielberichte

27.01.2017

Das nächste deutliche Lebenszeichen: 2. Herren ringt DJK TB Ratingen II mit 9:7 nieder und schließt weiter auf

Unter den Augen von Gustav Pacholski, Spielervater Christoph Linke, Martin Kröckel, Spielersohn Hannes Freundt, den Akteuren der 3. Herren Martin LawickiMax SteffenKevin Gerhards und Michael Pyschik, dem Teamleader der Ersten René Farys sowie den Akteuren der 4. Herren, Ulrich Klose und Denis Alkazovic war von Doppel eins bishin zum Abschlussoppel eine über dreieinhalb Stunden hochdramatische Partie geboten. 

 

Wer als Letzter Heimrecht genießt, sowie dabei ein Team ohne seine Nummer drei und sechs aus dem Ligamittelfeld der Herrren-Bezirksklasse, Gruppe 7 zu Gast hat, wittert zu Recht seine Chance auf zwei (weitere) Punkte in der Rückserie 2016/2017 in der Herren-Bezirksklasse.

 

Von den deutlichen Niederlagen von Unterfeldhaus-Millrath und TV 05 Unterbach "angestachelt",  rannte unsere 2. Herren um das Team von Ex-Kapitän Alex Rupik nach 0:2-Rückstand nur für kurze Zeit dem Rückstand gegen die favorisierten Gäste in der Aufstellung Kronauer - Langer - Fleischer, M. - Kampa - Platte - Röhricht hinterher. 

Mit dem 3:3-Ausgleich durfte das Team der 2. Herren in Bestbesetzung nämlich von vorne die Begegnung gestalten.

 

Denn mit Thomas Ferbers klarem 3:0-Satz-Sieg behauptete das Schlusslicht konsequent eine hauchdünne Ein-Punkte-Führung, was vor allem einer gesamtmannschaftlich hoch kämpferischen  Einstellung samt durchgängiger 1:1-Bilanz, aber auch und gerade dem 2:0 durch den Abteilungsleiter Michael Höfel geschuldet war, der für das 5:4 respektive 8:7 aus eigener Sicht sorgte.

 

Nach den beiden Eingangsdoppelniederlagen der Paare eins und zwei profitierte man - wie schon richtig von Frank Schubert vermutet - davon, dass man nun die Begegnung des 13. Spieltags ins Abschlussdoppel hat transportieren können.

Denn mit den hellwachen Daniel Schugt und Marcel Linke bot man nicht nur die höher gesetzten Einzelspieler auf, sondern wußte gerade und vor allem durch ein gut abgestimmtes "Wir", mit Kontrolle und Initiative zu überzeugen.

 

Mit dem 9 : 7-Heimsieg gegen die stets fairen Gäste aus Ratingen verkürzt man nach den Niederlagen der unmittelbaren Konkurrenz den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze auf nun nur noch zwei mickrige Punkte.

Der aktuelle Tabellenneunte und erste sichere Nichtabstiegsplatz wird aktuell bekleidet von TV 05 Unterbach. Durch das nun kommende Duell am nächsten Freitag (03.02.2017, 19.30 Uhr) hat die nominell geänderte 2. Herren die Möglichkeit, schon am kommenden Freitagabend auf den Tabelleneunten punktemäßig aufzuschließen. Wer hätte das vor rund zwei Wochen zu träumen gewagt ...

 

Dass am kommenden Freitag Abend Unterstützung in Unterbach gerne gesehen ist, erwähne ich gerne. Also: Am Freitag ab zur Zwoten nach Unterbach!