27.11.2016 - Spielberichte

Zwei wichtige Punkte zum Hinrundenabschluss: 1. Herren besiegt Schlusslicht Benrath mit 9:4

Im elften und damit letzten Hinrundenspiel startete die 1. Herren gegen die ohne ihre nominellen eins und drei (Rups und Seeber) antretenden Gäste in der Formation Metzger - Hey - Reclik - Gimajew - Privou, D. - Cristal mit 2:1 aus den Doppeln und sollte in der Folgezeit das urlaubsbedingte Fehlen des Kapitäns René (dafür spielte Michael Pyschik) gut kompensieren. 

 

Denn neben einer 3:1-Bilanz im oberen Paarkreuz (Carsten oben 2:0!), wobei Micha dem Ex-Elleraner David mit 9:11 knapp im fünften Satz unterlag, kippten mit Ausnahme der beiden Einzel vom imponierend kämpfenden, aber am Ende glücklosen Marcel (Mitte: 2:2) alle weiteren engen Einzel zu Gunsten der Hausherren (Unten: 2:0, jeweils in der Verlängerung in Satz fünf gewonnen!). Es ist das übliche Schauspiel, dass die tiefer platzierte Mannschaft im Zweifel das Quäntchen Glück weniger hat.

 

Die zuschauertechnische Mehrheit waren Gästezuschauer - wie so oft - also auch heute aus Benrath und belegt, dass auch wenn sie aktuell Schlusslicht der Liga sind, dort weiterhin an den Klassenerhalt geglaubt wird und falls die Einsatzzahl von den heute fehlenden Nummern eins und drei zur Rückserie steigen sollte, darf man sich auf Einiges gefasst machen.

 

Mit dem vierten Saisonheimsieg bei einem Heimunentschieden und dazu zwei Heim- sowie vier Auswärtsniederlagen überwintert unsere 1. Herren um Michael Gresens, Mannschaftsführer René Farys, Carsten Quick, Marcel Linke, Doron Sabo und Jörg Seithümmer auf einem Nichtabstiegsplatz. 

 

Der furiose Auftakt mit dem 9:6-Heimsieg gegen den in der Hinrunde ansonsten ungeschlagenen Tabellenführer aus Velbert sorgte von Beginn an für eine große Homogenität in der Mannschaft, die sich vor allem in den leider zunehmend schlechter besuchten Heimspielen in der Halle an der Veehstraße "an die Platte bringen" ließ. 

 

Mit den anderen drei Heimsiegen  - sei es auch kampflos oder gegen arg dezimierte Gegner - gegen TTC Champions II,

SV Oberbilk und TTC Benrath konnte man genau die letzten drei in der Tabelle der Herren-Bezirksliga, Gruppe 4 2016/2017 besiegen. Nach der nun rund sechswöchigen Winterpause gilt es, sie hinter sich zu lassen, um das Ziel Klassenerhalt zu schaffen.

 

Ich wünsche der gesamten Mannschaft und den treusten Anhängern um Hallenwart Jürgen Ritzefeld,  Gustav Pacholski, Spielervater Christoph Linke, Martin Lawicki und den mehrfach anwesenden Ex-Akteuren Dirk Neef und Thomas Otto samt Begleitung eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

Markus Motzko